95. Die Katze- Spanisch mit AbrilFM lernen

95. Wo kann man Wagyu in Spanien essen? #35.Rat

Wir sprechen in unserer Ratschlagsektion über eine neue „Joya de España“. Spanischer Schatz.(Siehe auch Kapitel 75).

Heute sprechen wir über eine schöne Viehwirtschaft  und Weinberge. Wo kann man Wagyu in Spanien essen?. Aber was ist ein Wagyu? Wir sehen es gleich.

 

DER EINSTIEG… LA ENTRADA

Erinnern wir uns, was Lola letzten Dienstag gesagt hat

Amor mío!., Eres un cardo borriquero.

Ich wiederhole, Amor mío!,  eres un cardo borriquero.  Cardo borriquero.

Wörtlich Übersetzung ist  Distel, Eseltreiber.

Wie das Wort beschreibt … Es ist kein Kompliment, eher das Gegenteil. Bedeutest potthässlich sein

 

Ich hoffe, dass viele Komplimente von letzter Dienstag gelernt hast und sie angewenden kannst.

Ohne weitere Verzögerung gehen wir auf das Thema von heute.

 

 

Aber bevor..

¡Buenos días Alemania!. Guten morgen Deutschland!.

 

Wir lernen hier Spanisch….., aber vor allem sind wir hier um eine gute Zeit zu haben…

(Aqui aprendemos español, pero sobre todo venimos a pasar un buen rato.)

¡Música flamenca por favor !.–Flamenco-Musik bitte !.

*** Flamenco-Musik, ***

Bienvenidos a Abril FM. Tu podcast donde aprendes español de forma fácil y divertida.

Al habla Abril

(Willkommen bei Abril FM. Ihr Podcast, um Spanisch mit spaß und mühelos zu lernen.

Hier spricht April.)

 

*** Wort des Tages***

Das Fleisch… La carne

***Die Ratschlagsektion***

 

Finca Santa Rosalía liegt in Dorf Vizmalo, im Norden von Spanien, 40 Km entfernt von Burgos.

In diesem Ort ist die größte Anzahl von Kühen Wagyu in Spanien, und was ist das für Wagyu Rinder?

Wir sehen es unten mit dem Interview, den wir dem Vorarbeiter der Farm gemacht haben.

Hören wir:

1- Wir sind in La Finca Santa Rosalía.

Das Fleisch von Wagyu ist ein Rindfleisch der Kobe-Rasse mit Ursprung aus Japan.

Kobe Fleisch hat eine Ursprungsbezeichnung und nur Kühe in Japan können so genannt werden. Diese Kühe werden besonders behandelt und ihr Fleisch ist sehr saftig und gut.

 

… .. Das Geräusch von Kühen …

 

Das Kobe-artige Fleisch, das außerhalb von Kobe produziert wird, heißt Wagyu.

Wir müssen zurück in die 60er Jahre gehen, wo der erste Kobe Rindersamen aus Japan exportiert wird. Die Kühe dieser Farm stammen aus den 90ern mit australischen Zuchttiere, die genetisch zu 100% aus den Ursprüngen der Japaner stammen. Und Embryonen aus Japan.

In der Santa Rosalía Farm gibt es rund 6000 Stück Vieh. Diese Rinder leben über 40 Monate  und ihre Pflege ähnelt den Kobe-Tieren in Japan. Hier auf der linken Seite können Sie sehen, dass die Kühe rund um die Uhr Musik hören. Sie hören klassische Musik (Musik).

Auf diese Weise sind die Tiere ruhig und das Fleisch ist viel besser. Jedes Tier genießt 100 m2 Land, um Stress zu vermeiden. Wichtig ist, die Tiere gut zu behandeln, damit sie ausgezeichnetes Fleisch ergeben.

 

2- ¿Como dan de comer a tantas vacas?.  Wie füttern sie so viele Kühe? (Lola)

Ja,

Die Farm Santa Rosalía verfügt über eigene Ressourcen, um die Tiere auf natürliche Weise zu füttern. (Feldlärm und Vögel singen und Schritte.) Die Tiere essen Futter auf der Basis von Mais und Gerste, aber sie sind mit Leinsamen, reich an Omega-3, Olivenöl, reich in Omega-9 und Bagasse Bier ergänzt. Auf der anderen Seite trinken die Tiere in den letzten 6 Lebensmonaten Bio-Wein mit einem Liter pro Kuh und Tag.

 

*** Der Wein ist für die Kühe.  jejeje. ……

Wie Sie sehen können, ist der Hof von ökologischen Weinbergen umgeben. Der Überschuss des Weins ist genau das, was für die Fütterung der Tiere verwendet wird. Insbesondere hat die Farm 400 Hektar Trockenfarm. Aber es gibt noch eine weitere Farm von 450 Hektar mit 120 bewässerten Flächen, wo die Ernte für die Ernährung der Tiere hergestellt wird.

 

3- Der Komfort von Kühen ist sehr wichtig. Ihr Bett besteht aus gepressten Stroh, damit die Kühe bequem und trocken in Ihrem Bett liegen. Wie Babys. Jeje.. Später wird es gesammelt und als Dünger für die Farm wiederverwendet.

Wenn die Zeit gekommen ist, sie zu töten, versuchen sie es auf eine Weise, sodass sie es nicht mitkriegen. Damit sie nicht leiden und das Fleisch sich durch den Stress der Kühe nicht verschlechtert.****

 

4-Gerade jetzt sind wir in den Kuhställen. Wir nehmen ein Auto und fahren in den Weinkeller.

*** Klassische Musik mit Auto durch die Landschaft spazieren. ****

Mach es mit echo. ***

Wir sind jetzt im Weinkeller 10 Meter unter der Erde, mit einem Eingang, wie Sie gesehen haben, von 300m. Das Weingut ist in zwei Teile geteilt, der alte, wo wir gerade sind, ist aus dem 18. Jahrhundert und ist mit dem neuen Weingut verbunden.

Der Name der Farm stammt ursprünglich von Rosalía, der Gattin des Grafen von Encinas,. Die Farm hat mehrere Familien durchlaufen, die sich der Herstellung von Wein gewidmet haben.

 

Für den Besuch in den Einrichtungen der Farm, dem Stall und dem Weinkeller ist zu zahlen.. An der gleichen Stelle befindet sich das Restaurant, wo Ihr das leckere Fleisch von Wagyu probieren könnt.

 

5- Jetzt sind wir in der Küche des Hofes.

Hier in der Küche wird das Essen zubereitet. Ein Koch lässt uns das Fleisch genießen, das auf dem Bauernhof produziert wird. Mit Blutwurst, Rippchen, Chorizo, Hamburgern, und alles mit Wagyu-Fleisch und frischem Obst und Gemüse vom Bauernhof.

Wasser und Garmendia Wein sind in der Speisekarte enthalten, die, wie gesagt, ein ausgezeichnetem Bio-Wein ist.

Es gibt mehrere Menüs zur Auswahl und die Preise sind erschwinglich.

Ich hoffe, Sie genißen den Besuch auf der Farm und das Essen von Wagyu. Auf Wiedersehen

 

Sehr interessant

Ein Bauernhof mit einem nachhaltigen und ökologischen System und Respekt für die Natur!. Es pflegt und verwöhnt die Tiere auf eine ganz besondere Art. Ich hinterlasse ein Foto auf der Website und wir wissen schon etwas mehr über dieses kleinen Schatz Spaniens, ich hoffe es hat euch gefallen.

 

DIE VERABSCHIEDUNG … LA DESPEDIDA

Nun, wie würde eine Kuh zu einer anderen Kuh sagen, um sich zu verabschieden,

Auf Spanisch;

Bueno pues,  ¿como diría una vaca a otra para despedirse.?

Muuuu, Auf Spanisch Muuuu.